Studio der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz

SPACE JUMP

Klaviertrio & ...

An diesem Sonntagmittag steht zeitgenössische Musik für Streicher und – als Instrument erstmals bei der Reihe dabei – Klavier im Mittelpunkt. Ergänzt wird das Konzert durch Solostücke von Akkordeon, kleine Trommel und Vibraphon.
Zu Hören sein werden Werke von dem türkischen Konzertpianisten Fazıl Say, dem Schotten James Mac- Millan und dem amerikanischen Grenzgänger John Zorn. Des Weiteren werden zwei Uraufführungen und natürlich der obligatorische Aperitif von Ralf Kleinehanding präsentiert.

Christina Burchardt: Violine
Matthew Brooke: Violoncello
Kristín Kristjánsdóttir: Klavier
Ina Callejas: Akkordeon
Peer Kaliss: kleine Trommel
Ralf Kleinehanding: Vibraphon

Flyer (PDF)

 

Studio der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz

Beschleunigt. Laut. Leise.

Ensemble ascolta live in ... Konstanz

Das Ensemble ascolta spielt Werke von Sven-Ingo Koch, Robin Hoffmann, Elena Mendoza, Francesco Filidei und Ralf Kleinehanding.

Ensemble ascolta:
Markus Schwind, Trompete
Andrew Digby, Posaune
Boris Müller, Schlagzeug
Julian Belli, Schlagzeug
Florian Hoelscher, Klavier
Erik Borgir, Violoncello
Hubert Steiner, E-Gitarre

Flyer (PDF)

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Im zweiten Konzert der Spielzeit treffen zwei Schlagzeuger auf eine Cellistin. Berenike Derbigde, Peer Kaliss und Ralf Kleinehanding werden in Solos, Duos und Trios die große Bandbreite dieser ungewöhnlichen Instrumentenkombination zu Gehör bringen. Sie spielen Werke von Arvo Pärt, Mark Applebaum und Ralf Kleinehanding.

John Wennberg: Violoncello
Peer Kaliss: Vibraphon/Marimba/Gesten
Ralf Kleinehanding: Vibraphon/Marimba 

 

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Im ersten Konzert sind die Akkordeonistin Ina Callejas, die Klarinettistin Azra Ramić und der Schlagzeuger Peer Kaliss zu Gast. Sie werden ein Trio von dem Donaueschinger Komponisten Brent McCall uraufführen.
Des Weiteren werden sie Solos, Duos und Trio von Iris ter Schiphorst, Zbigniew Bargielski, Zaneta Rydzewska und Ralf Kleinehanding zu Gehör bringen.

Azra Ramić: Klarinette
Ina Callejas: Akkordeon
Peer Kaliss: Perkussion

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Das Circolo Quartett spielt Neue Musik für Streichquartett: Werke von György Ligeti, Henri Dutilleux und Ralf Kleinehanding.

Kyoko Tanino: Violine
Pawel Katz: Violine
Margit Bonz: Viola
John Wennberg: Violoncello

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Musik für Streicher und Schlagzeug: Werke von Isabel Klaus, Patrick Frank, Johannes Grütter und Ralf Kleinehanding.

Johannes Grütter: Violine
Berenike Derbidge: Violoncello
Ralf Kleinehanding: Vibraphon

 

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Das Miroir-Quintett spielt Neue Musik für Holzbläserquintett: Werke von Toshio Hosokawa, André Jolivet, György Ligeti und Ralf Kleinehanding.

Gabriel Ahumada: Flöte
Alexander Hanßmann: Oboe
Erich Born: Klarinette
Yuki Kishikawa: Fagott
Hubert Renner: Horn
Ralf Kleinehanding: Vibraphon 

 

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Eine Mischung aus Kompositionen und Improvisationen im Bereich zeitgenössischer Musik: Werke von Jeffrey Lependorf, Carsten Radtke und Ralf Kleinehanding.

Carsten Radtke: E-Gitarre/Gitarre
Jeffrey Lependorf: Shakuhachi
Ralf Kleinehanding: Vibraphon/Schlagzeug

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Im Konzert erklingt unter anderem die Uraufführung von einer Komposition vom Vater des Circolo Quartett-Mitglieds Pawel Katz: Werke von Sachar Katz, Fazil Say und Ralf Kleinehanding.

Kyoko Tanino: Violine
Pawel Katz: Violine
Margit Bonz: Viola
John Wennberg: Violoncello
Sachar Katz: Viola
Grigori Katz: Kontrabass
Ralf Kleinehanding: Drumset

 

Foyer der Spiegelhalle Konstanz

Aufführung des Neue Musik-Klassikers "temA" von Helmut Lachenmann sowie Vertonung von drei Haiku von Ralf Kleinehanding zum Thema "Atem".
Kleinehanding gibt zudem eine ausführliche Einführung in das sehr komplexe Werk von Lachenmann mit Klangbespielen.

Julia Kraushaar, Mezzosopran
Julia Stocker, Flöte
John Wennberg, Violoncello